Team

     

Team Management

Jan-Erik Slooten

Technik

Jan-Erik Slooten

Marketing & Organisation

Alena Schoberth

 

Fahrer

Dr. Thomas Jung

Jan-Erik Slooten

 

Dürfen wir uns kurz vorstellen?

 

Wir sind flash-Racing Team RING POLICE.

 

Wir bestreiten mittlerweile im vierten Jahr erfolgreich Rennen im Porsche Sports Cup Deutschland. Entstanden ist unser junges Team nachdem die flash - Agentur Marketing & Events das Team RING POLICE mit der Betreuung und dem Einsatz ihrer Rennfahrzeuge beauftragt hatte. Schnell entwickelte sich aus der reinen Geschäftsbeziehung eine Freundschaft zwischen den Geschäftsführern. So liegt es auch nahe, dass einer der Inhaber von flash ME, Dr. Thomas Jung, und einer der Geschäftsführer von RING POLICE, Jan-Erik Slooten, gemeinsam auf dem Flaggschiff, dem Porsche GT3 Cup, in der Endurance-Klasse starten. Inzwischen ist das Team schon zu einer richtigen Motorsportfamilie zusammen gewachsen - eines der Punkte, die uns so besonders machen.

 

Während sich das Team von flash ME bei den Rennveranstaltungen um die Gäste kümmert, betreut Profirennfahrer Slooten mit seinem Team die Motorsportkunden. Neben seiner Tätigkeit als Berater und Instruktor, kümmert sich Slooten gemeinsam mit seinem Renningenieur um die Auswertung der Fahrzeugdaten und die Videoanalysen. So werden sowohl die Gäste, als auch die Motorsportkunden optimal betreut.

 

Für unsere Gäste machen wir ein Rennwochenende immer zu einem unvergesslichen Erlebnis. Neben einer angenehmen Atmosphäre mit Eventcatering, Live DJs und spannenden Vorträgen, haben die Besucher die einmalige Möglichkeit bei einer Taxifahrt das Rennfahrerfeeling am eigenen Leib und mit allen Sinnen zu erleben. Des Weiteren können sich unsere Gäste in der Box die Arbeit der Mechaniker ganz genau anschauen oder beim Grid Walk die glühende Piste selbst betreten, bevor die Rennporsche mit Spitzengeschwindigkeiten von über 260 km/h darüber brettern.

 

Was uns ganz besonders viel Spaß macht? Erfolge feiern natürlich. 

Und da hatten wir von flash-Racing Team RING POLICE schon einiges zu feiern. Der bisher größte Triumpf des jungen Teams ist der grandiose Gesamtsieg in Spa (2011). Aber es stehen neben viele Klassengesamtsiegen und Meisterschaften in der Klasse noch weitere gute Platzierungen auf der Ergebnisliste. Ganz aktuell hat das Team beispielsweise in 2013 einen tollen dritten Platz in der Jahresgesamtwertung der Cup-Klasse belegt.

 

Wie es zu dem verrückten Design unserer Autos kam?

Jan-Erik Slooten war im Jahr 2009 auf der Suche nach einem besonderen Namen für sein Rennteam. Er wollte als Profirennfahrer anderen zeigen, wie man ein Auto perfekt beherrscht und trotzdem die Regeln beachtet. Er wollte, dass Sicherheit neben Geschwindigkeit und Siegeslust immer an erster Stelle steht und er wollte, dass Ehrlichkeit sowie Recht und Ordnung im Motorsport Einzug erhält. So kam ihm die Idee mit RING-POLICE, weil dies alles für ihn verkörperte. Dass die Autos dann einem amerikanischen Polizeiauto ähneln mussten, war die logische Konsequenz.

 

Ihr dürft also gespannt sein, was in den nächsten Jahren noch alles von uns zu hören sein wird...

Wir freuen uns schon darauf euch immer weiter zu begeistern und zu überraschen!