Ihr wolltet schon immer wissen, wie es zu unserem Design kam?

Jan-Erik Slooten war im Jahr 2009 auf der Suche nach einem besonderen Namen für sein Rennteam. Er wollte als Profirennfahrer anderen zeigen, wie man ein Auto perfekt beherrscht und trotzdem die Regeln beachtet. Er wollte, dass Sicherheit neben Geschwindigkeit und Siegeslust immer an erster Stelle steht und er wollte, dass Ehrlichkeit sowie Recht und Ordnung im Motorsport Einzug erhält. So kam ihm die Idee mit RING-POLICE, weil dies alles für ihn verkörperte. Dass die Autos dann einem amerikanischen Polizeiauto ähneln mussten, war die logische Konsequenz. :-)

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! Merry X-Mas and and a happy New Year!

 

Liebe Fans und Partner,

wir bedanken uns bei allen recht herzlich, die uns in der Saison 2013 so treu begleitet habe! Es war uns ein Fest mit euch!!! Wir freuen uns schon auf 2014 und wünschen euch tolle Weihnachtstage und einen guten Start ins Jahr 2014 - natürlich von der Pole Position! :-)

 

Brandheiße Bilder vom Hockenheimring!

Auch der Juni-Termin am Hockenheimring war ziemlich verregnet und nicht gerade sommerlich. Aber hey, welchen echten Motorsportfan kann das schon schocken? Und die Hartnäckigen wurden belohnt, denn irgendwann hat sich die Sonne doch blicken lassen und die Rennporsche haben geblitzt und geblinkt, während sie ihre Runden rasten... - hier geht's zu den Bildern!

Neue Bilder vom Nürburgring sind online

Sicherlich seid ihr schon gespannt, das Auto der neuen Saison zu begutachten. Für alle, die dies noch nicht in live tun konnten, haben wir natürlich trotzdem kleine Einblicke.

Wer sich die neuesten, brandheißen Bilder vom saukalten Nürburgring-Wochenende anschauen möchte - hier geht's lang!

Saisonstart am Nürburgring 2013

Die Saison am Nürburgring ist turbulent gestartet: Das Wetter hat sich gefühlt alle 10 Minuten komplett geändert.

Bei ca 8 Grad Außentemperatur und ordentlich Wind am Sonntag war es eine zusätzliche Herausforderung nicht zu erfrieren. Unsere Gäste und wir waren jedenfalls sehr froh über das schön aufgeheizte Zelt, in dem man sich wieder aufwärmen konnte.

Das Rennen verlief dementsprechend genauso turbulent, wie auch das Wetter sich gezeigt hat. Regenreifen rauf, Regenreifen runter, Slicks rauf, Slicks runter, etc.

Am Ende konnte sich unser Cup-Duo Thomas Jung und Jan-Erik Slooten aber den 5. Platz (von insgesamt 12) in der Cup-Klasse erkämpfen. Da dies der erste Einsatz von Thomas Jung im Cup-Porsche war, sind wir auf den 5. Platz genauso stolz, wie wir es auf einen Podest-Platz gewesen wären. Weiter so, Jungs! In Hockenheim greifen wir richtig an und fahren mit Vollgas auf's Treppchen!